Schokoladenmuseum

Schokoladenmuseum 2009

Tagesfahrt nach Köln zum Schokoladenmuseum und nach Königswinter

Ganz gelassen konnten sich die Mitfahrer von dem ausgezeichneten Busfahrer nach Köln
kutschieren lassen. Um 11.00 wurden alle Mitfahrer ins Schokoladenmuseum eingelassen und verteilten sich schnell auf den drei Etagen, die sehr sehenswert sind. Von der Schokoladenproduktion bis zur nostalgischen Sammlung von Verpackungen und der Geschichte der Schokolade war vieles zu bestaunen und die Zeit verging im Fluge.

Erst im Jahr 1519 wurde Kakao auch in Europa bekannt. In Südamerika diente die Kakaobohne als Zahlungsmittel. Für 10 Bohnen gab es ein Kaninchen und für 100 Bohnen ein Sklaven. Für die zahlreichen Götter und Göttinnen waren die Kakaobohnen beliebte Opfergaben. Kakao und Kakaobutter diente lange Zeit als Heilmittel.

bild_1

Wir wollen alle in das Schokoladenmuseum

bild_2

Aufstellung zum Gruppenfoto

bild_3

Lecker, lecker

bild_4

Guck mal wie lustig

bild_5

Hunger, Hunger haben wir

bild_6

Das ist ein kleines Eis

bild_7

Uns schmeckt es auch